Geschichte

Häusler – Ihr Frischeservice

Einige Zeit, nachdem Isidor und Maria Häusler ein Obstspezialgeschäft in Immenstadt gegründet hatten, eröffnete Maria, zusammen mit ihrem Ehemann Fritz Angele 1936 den sogenannten Angelekeller. Später mieteten sie noch einen Kellerraum dazu und stellten das Obst und Gemüse auf dem Gehsteig und im Eingangsbereich aus. 

Nach Ende des Krieges wurden Obst und Gemüse zugeteilt. Diese Warenmengen reichten aber nicht aus, um den Bedarf der Bevölkerung zu decken. Um genügend Lebensmittel beschaffen zu können, mieteten sie einen LKW. Aus dieser Notsituation entwickelte sich dann 1948 ein Großhandel, zusätzlich zu den beiden schon bestehenden Einzelhandelsgeschäften.

Im Jahr 1958 entstand in der Alleestraße in Immenstadt ein Geschäftshaus, in dem damals der Einzel- und der Großhandel untergebracht waren. Nach einigen Jahren wurde es dort zu eng und die Familie entschied sich, den Großhandel auszulagern.

1972 entstand die Halle in der Blaichacher Straße, in der ab sofort der Großhandel untergebracht war. Für die Zwischenlagerung von Obst und Gemüse wurden drei verschieden temperierte Kühlräume gebaut. In einer Abpackstation wurden Zwiebeln, Kartoffeln, Zitronen und Orangen in Netze und Beutel abgepackt.

1976 übernahm Waltraud Thuy die Tochter von Maria und Fritz Angele gemeinsam mit ihrem Mann Rolf die Leitung der Firma Obst Häusler von ihrer Mutter.

1978 wurde die Firma in eine GmbH umgewandelt und erhielt den Namen: Obst Häusler GmbH

Seit 1991 ist Barbara Thuy-Pichl Geschäftsführerin des Unternehmens. Zeitgleich wurde an die bestehende Halle angebaut, um Platz für weitere Kühlräume speziell für Äpfel und Birnen sowie eine Sortieranlage für Äpfel zu schaffen.

1999 wurde Horst Thuy als zweiter Geschäftsführer bestellt. Er schied 2015 wieder aus dem Unternehmen aus.

2010 stieg der Sohn von Barbara Thuy-Pichl, Florian Pichl mit in das Familienunternehmen ein.

2011 erfolgte der Bau einer 190 kW Photovoltaik Anlage, um bis zu 60% des gesamten Stromverbrauchs selbst zu generieren.

2012 Bau einer Hackschnitzelheizung mit Palettenhacker, um fossile Brennstoffe zu sparen und zur Verwertung der ausgedienten Holzkisten und Abfallpaletten. Zeitgleich werden Wärmepumpen an den Kühlanlagen installiert, um effizienter zu kühlen und nachhaltig zu heizen.

2016 Florian Pichl wird zum Prokuristen ernannt.

2017 Florian Pichl wird mit Geschäftsführer.

2017 Obst Häusler startet durch und wird Lieferpartner der CF Gastro für den Raum Allgäu und Bodensee. Das Liefergebiet, die Sortimente und das Team wachsen. 

2018 Um den Kollegen das Arbeiten und Ihnen die Bestellungen zu erleichtern, investieren wir in neue Servertechnik, eine neue Telefonanlage und neue Lieferwägen mit motorbetriebenen Kühlmaschinen

2019 In Umweltschutz, Nachhaltigkeit und CO² Ersparnis werden allein im Jahr 2019 rund 450.000 Euro investiert. Es entstehen neue Kühlflächen, alle bestehenden werden renoviert und neu isoliert. Außerdem sorgen zwei neue Server dafür, dass Sie immer zuverlässig versorgt werden und wir für Sie erreichbar sind

2020 Firmennamenänderung, die Obst Häusler GmbH wird zur Häusler Frischeservice GmbH umbenannt. Nach wie vor verfolgen wir die selben Ziele als Allgäuer Familienunternehmen. Auch für das Jahr 2020 haben wir viele neue Ziele, eines davon bleibt jedes Jahr gleich: Die Wünsche unserer Kunden zu erfüllen und ihre Probleme zu lösen.